4 of 4

Die Kunst des Bucheinbandes im traditionellen Islam : die mamlukischen Einbände in den Staatlichen Museen zu Berlin/DDR, Islamisches Museum

Anhand von Bucheinbänden und Einbandteilen, die zur Sammlung des Islamischen Museums in den Staatlichen Museen zu Berlin/DDR gehören, wird auf technologische und stilkritische Probleme der islamischen Einbandkunst des 14. bis 16. Jh. in Mamlukenreich, Nordafrika und Südarabien eingegangen. Grundlage sind die Katalogisierung der Stücke im Islamischen Museum und ihr Vergleich mit anderen publizierten Einbänden. Dargestellt werden die technologischen und künstlerischen Grundlagen der Herstellung von islamischen Bucheinbänden, deren soziales Umfeld, sowie die historischen Wurzeln und die regionalen Differenzierungsprozesse der mamlukischen Einbandkunst und von ihr stark beeinflusster Bereiche. Mit Hilfe von Vergleichen und stilkritischen Analysen werden bestimmte Tendenzen in der Entwicklung des mamlukischen Bucheinbandes herausgearbeitet. Im Ergebnis konnten zeitliche und regionale Zuordnungen für die Stücke des Islamischen Museums gegeben werden, Feststellungen über die Zugehörigkeit von Einbandteilen zu Stücken in anderen Sammlungen getroffen und Fehler in früheren Publikationen korrigiert werden. Auf der Grundlage der so erweiterten Basis für die Einbandforschung waren zu Einzelproblemen ergänzende Aussagen möglich. Allerdings bleibt auch weiterhin ein Mangel an systematischen Untersuchungen zu Einbandsammlungen bestehen.

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

Rights

Use and reproduction: